In der Zeit vom 11. November bis 2. Dezember 2018 verwandelte der Aktionskünstler Walter Kuhn den Münchner Königsplatz in ein begehbares Feld von 3000 hüfthohen, leuchtend roten Mohnblumen und nutzte die starke Wirkung für sein klares Friedensplädoyer »NEVER AGAIN«. Anlass war das Ende des Ersten Weltkrieges, das sich 2018 zum 100. Mal jährte.

Der Königsplatz - Schauplatz der Geschichte

"Die Mohnblumen rufen die Schlachtfelder des Ersten Weltkrieges in Erinnerung, die am Ende des Völkerschlachtens mit dem Blut der gefallenen Soldaten getränkt waren. Und rote Mohnblumen waren die ersten Pflanzen, die dann über den frisch aufgeschütteten Hügeln der Soldatengräber erblühten und so diese Schlachtfelder wieder in Zonen der Friedfertigkeit zurück verwandelten. Diese Ambivalenz von militaristischer und friedfertiger Nutzung kennzeichnet auch und gerade die Geschichte des Münchner Königsplatzes und seinen Anfängen bis zum heutigen Tag."

Franz Ritter

Politologe und Historiker, München

 

Die großen »Mahnblumen« und die kleinen Modelle sind hier zu kaufen, ebenso die Dokumentation »NEVER FORGET – NEVER AGAIN«, die die Stimmung während der Installationszeit auf dem Münchner Königsplatz mit Bildern sowie Begleit- und Hintergrundtexten in deutscher und englischer Sprache eindrucksvoll wieder gibt.

 

10 % des Umsatzerlöses spendet Mahnblume zusätzlich an gemein­nützige Organisationen,  insbeson­dere an Kolibri Interkulturelle Stiftung.

 

Weitere Informationen zur Kunst- und Friedensinstallation finden Sie unter:

www.niemalswieder.com

Sabine Kirstein 1.JPG

​Mahnblume

Sabine Kirstein (Inh.)

Mohnblumen-Botschafterin

Tölzer Straße 20 

82031 Grünwald

Tel. +49 (0)163 6508956

sabine.kirstein@mahnblume.de

© Fotos

Hintergrund- und Portrait: Danke an Sigi Müller

Königsplatz: Sabine Kirstein